Flöte


Katharina Sames


Katharina Sames wurde 1987 im hessischen Lich geboren und erhielt ihren ersten Querflötenunterricht an der Musikschule Giessen. Sie gewann mehrere erste Preise im Wettbewerb „Jugend Musiziert“, woraufhin sie ein Stipendium der Sparkassenstiftung Hessen/Thüringen erhielt. Katharina war Mitglied des Jugend-Sinfonie-Orchesters des Landes Hessen. Während ihres Abiturs besuchte sie das „Dr.Hoch'sche Konservatorium“ in Frankfurt am Main, an dem sie von Prof. Paul Dahme unterrichtet wurde. Ihr Bachelorstudium absolvierte sie an der „HfMT Hamburg“ in der Klasse von Prof. Björn Westlund. 2009 verbrachte sie mit Hilfe eines Erasmus-Stipendiums ein Auslandssemester an der „Royal Danish Academy of Music“ in Kopenhagen/Dänemark. Sie befindet sich momentan im Masterstudium an der „HFMT Hamburg“ in der Klasse von Prof. Jürgen Franz, welcher seit 2009 bereits ihr Piccololehrer ist. 2014/2015 führte sie ein Auslandsjahr zu Prof. Aldo Baerten an die „HKU“ Utrecht/Niederlande. Wertvolle Anregungen erhielt sie auf Meisterkursen u.a. von Felix Renggli, András Adorján, Robert Aitken, Davide Formisano, Maxence Larrieu und Peter Lukas Graf. Von 2013 und 2014 war sie Stipendiatin der Oscar-und-Vera-Ritter- Stiftung und seit 2014 wird sie im Querflötenquartett durch die Yehudi-Menuhin-Live-Music-Now- Stiftung gefördert. Seit Beginn ihrer musikalischen Ausbildung spielt sie in verschiedenen Kammermusikformationen. Katharina spielt Uraufführungen von Werken lebender Komponisten und nimmt Musik für Spielfilme auf. Orchestererfahrung sammelte sie in diversen Jugendorchestern, wie dem Jugendsinfonieorchester des Landes Hamburg, dem NDR- Jugendorchester, dem National Youth Orchestra of the Netherlands und vielen anderen. Als Aushilfsflötistin wirkte sie mehrmals am Volkstheater Rostock. 2012 war sie Stipendiatin des Bayerischen Rundfunks als Mitglied der Orff-Akademie des Münchner Rundfunkorchesters. Seit 2013 spielt sie regelmäßig als Aushilfe am Theater Lüneburg.


Melanie Sobieraj


Melanie Sobieraj, 1990 geboren, erhielt schon im Alter von 8 Jahren ihren ersten Querflötenunterricht bei Reinhilde Klinghoff-Kühn an der Jugendmusikschule Westlicher Hegau e.V.

Sie ist mehrfache, unter anderem auch erste Bundespreisträgerin bei „Jugend musiziert“. 2005 erhielt sie als Mitglied eines Querflötentrios den Kulturförderpreis des City-Ring Singen.

Von 2005 bis 2012 spielte sie im Sinfonischen Jugendblasorchester Baden-Württemberg unter der Leitung von Felix Hauswirth.

Mit diesem Orchester bereiste sie schon mehrere Länder, wie Costa Rica und China.

Seit 2006 ist sie Stipendiatin der Jürgen-Ponto-Stiftung. Im selben Jahr debütierte sie beim 15. Konzert der Stipendiaten der Jürgen-Ponto-Stiftung mit dem Philharmonischen Orchester Heidelberg.

Sie nahm an diversen Kammermusikkursen und Meisterkursen bei Prof. János Balint, Prof. Andrea Lieberknecht, Robert Dick und Maxence Larrieu teil.

Von 2010 bis 2012 studierte sie am Hamburger Konservatorium bei Jürgen Franz Diplommusikerziehung. Seit dem Wintersemester 2012 studiert sie an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg in der Klasse von Prof. Hans-Udo Heinzmann im Studiengang Bachelor of Music.

Während dieser Zeit konnte sie Orchestererfahrung im Orchester des Hamburger Konservatoriums, dem Hochschulorchester der HfMT Hamburg, dem NDR Jugendsinfonieorchester unter Krzysztof Urbanski und Matthias Pintscher und dem Landesblasorchester Baden-Württemberg unter der Leitung von Björn Bus.

Im Ensemble Duo Flöte & Marimba ist sie seit 2013 Stipendiatin des Yehudi Menuhin Live Music Now e.V. Hamburg, seit 2014 ebenfalls in den Besetzungen Querflötenquartett und Holzbläserquintett. Seit dieser Zeit spielte sie einige Konzerte in Alters- und Pflegeheimen, wie auch in Schulen für behinderte Kinder und in der Psychiatrie.

Zurzeit bereitet sie sich auf den Kuhlau-Wettbewerb 2015 in Uelzen in der Kategorie Drei Flöten vor.