Gitarre


Kinga Giemza


Kinga Giemza wurde 1991 in Dębica (Polen) geboren. Im Alter von 9 Jahren begann sie zuerst Geige zu spielen und wechselte sieben Jahre später zur Gitarre.

In den Jahren 2011 bis 2014 studierte sie Musiktheorie an der F. Chopin Musikuniversität in Warschau. Nach ihrem Abschluss legte sie die Aufnahmeprüfung an der Folkwang Universität der Künste in Essen ab und begann ihr Gitarrenstudium in der Klasse von Prof. Tomasz Zawierucha. Nach ihrem Bachelorabschluss im Juni 2017 setzte sie ihr Studium an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg bei Prof. Olaf van Gonnissen fort.

Kinga nahm an mehreren Meisterkursen teil, u.a. bei Thomas Müller-Pering, Judicaël Perroy, Otto Tolonen und Evgeni Finkelstein.

Von 2015 bis 2017 unterrichtete sie Gitarre an privaten Musikschulen in Düsseldorf, Grevenbroich und Mülheim an der Ruhr.

Seit 2017 ist Kinga Stipendiatin von „Yehudi Menuhin Live Music Now“ Hamburg.


Johann Jacob Nissen


Johann Jacob Nissen (*1991) wurde in Hamburg geboren und wuchs mit der Gitarre seit frühester Kindheit gemeinsam auf.
Als Jugendlicher erhielt er Unterricht bei Tilman Hübner, war Stipendiat der studienvorbereitenden Ausbildung (SVA) Schleswig-Holstein und wurde in Jugendwettbewerben wie u.a. Jugend Musiziert mit Preisen ausgezeichnet.
Seit 2010 studiert er Klassische Gitarre an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg bei Prof. Olaf van Gonnissen/Prof. Klaus Hempel und ist im Fachausschuss des Hamburger Gitarrenforums.
Er nahm internationale Meisterkurse u.a. bei Scott Tenannt, William Kanengiser, Jorgos Panetsos, Johannes Monno, Kyuhee Park, Dale Kavanagh, Gerhard Reichenbach und Alvaro Pierri.
Neben der Hingabe und Leidenschaft zur Gitarre mit ihrem klassischen Repertoire gilt sein Interesse auch der sogenannten ‘Neuen Musik’ – im engen Kontakt mit jungen Komponisten in Konzert, Musiktheater und Show. Außerdem widmet er sich dem Spiel auf historischen Instrumenten, besonders der Theorbe.
Er spielte mit Orchestern/Ensembles verschiedene Opern, Oratorien, Musiktheater und Konzerte; u.a. C. Monteverdi: Il Combattimento di Clorinda e Tancredi, C. Monteverdi: L’Orfeo, G.F. Händel: Belshazzar, J.S. Bach: Johannes-Passion
Im Sommer 2012 spielte er klassische Gitarre, Banjo und Hawaii/E-Gitarre in der Oper Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny mit den Hamburger Symphonikern und der HfMT Hamburg und im Herbst 2012 Banjo in Hans Werner Henzes Jephte mit der Hamburger Camerata.
Die beschriebene Vielfalt spiegelt sich auch in seinem weiteren kammermusikalischen Schaffen wider. Er konzertiert regelmäßig im Guitar Duo Reichelt & Nissen (internationale Preisträger) und dem Duo Johann & Johann (Violoncello & Gitarre), welche beide durch Yehudi Menuhin Live Music Now Hamburg e.V. gefördert werden, sowie mit Violine & Gitarre und Gesang & Gitarre (Sopran und Tenor).

 

mehr: www.johannjacobnissen.de


Luisa Marie Reichelt


Die gebürtige Leipzigerin Luisa Marie Reichelt bekam schon sehr früh ihren ersten Gitarrenunterricht an der Musikschule „Johann Sebastian Bach“ in ihrer Heimatstadt und erhielt außerdem eine Gesangs-, Klavier- und allgemeine Musikausbildung an einem Spezialgymnasium. Sie gewann Preise in zahlreichen Jugendwettbewerben und bestand 2009 die Aufnahmeprüfung an der Yehudi Menuhin School in England.

Die von dem berühmtem Geiger gegründete Schule bereitet junge Talente aus aller Welt auf ein Musikstudium und auf das Leben als Musiker vor. Dank eines Stipendiums erhielt sie 3 Jahre Unterricht bei Richard Wright, besuchte aber auch Meisterkurse bei internationalen Größen wie Alvaro Pierri, John Williams, Scott Tennant, Jorgos Panetsos, Carlo Marchione, Leopoldo Saracino und Carlo Domeniconi.

Luisa stand in Deutschland, England, Italien und der Schweiz als Solistin wie auch als Kammermusikerin auf der Bühne und spielte in großen Sälen wie der Wigmore Hall und der Yehudi Menuhin Hall in England.

Seit 2013 wird Luisa mit ihrem Guitar Duo Reichelt & Nissen und ihrem Duo Decacordio von Live Music Now gefördert.


Leo Zeijl


Leo Zeijl (*1995) wurde in Hamburg in eine Musikerfamilie hineingeboren, wo er ab seinem siebten Lebensjahr privaten Gitarrenunterricht von Michael Bentzien erhielt. 

Neben der Gitarre erlernte er außerdem noch das Kontrabass- und Klavierspiel.

Schon als Jugendlicher erhielt er zahlreiche Preise in Jugendwettbewerben, unter anderem einen 2. Preis, sowohl in der Kategorie Gitarre Solo als auch im Gitarrenduo, im Bundeswettbewerb von „Jugend musiziert“. Außerdem war er Stipendiat der studienvorbereitenden Ausbildung (SVA) der Jugendmusikschule in Hamburg. 

Seit 2015 studiert er Klassische Gitarre an der Hochschule für Musik und Theater bei Prof. Jens Wagner. Er nahm an Meisterkursen bei u.a. David Russell, Álvaro Pierri, Carlo Marchione, Aniello Desiderio, Zoran Dukić, Judicaël Perroy und dem Los Angeles Guitar Quartet teil. 

Doch nicht nur die künstlerische Tätigkeit, sondern auch die pädagogische Arbeit liegt ihm sehr am Herzen, weshalb er neben Privatschülern auch seit 2016 an der Jungen Musikakademie Hamburg unterrichtet.

Seit 2016 ist er außerdem Stipendiat von Live Music Now.